Herzlich Willkommen!

AGB als PDF herunterladen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich

1.1 Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Bestellungen, die Kunden über den Online- Shop

TWV-Grund.com
Inh. Manfred Grund
Beeckstraße 16a
52062 Aachen

(nachfolgend „Verkäufer“ genannt) abgeben.

1.2 Bedingungen des Kunden, die von diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichen oder sie ergänzen, wird widersprochen.

§ 2 Vertragsschluss
2.1 Die Darstellung des Sortiments im Online-Shop stellt kein bindendes Vertragsangebot des Verkäufers dar. Indem der
Kunde fernmündlich (Telefon/Fax/Email/Online) eine Bestellung an den Verkäufer schickt, gibt der Kunde selbst ein
verbindliches Angebot ab.
2.2 Der Verkäufer kann die Bestellung durch Versand einer separaten Auftragsbestätigung per E-Mail oder durch Auslieferung
der Ware innerhalb von 5 Tagen annehmen. Die Bestätigung des Zugangs der Bestellung erfolgt durch
automatisierte E-Mail unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung und stellt noch keine Vertragsannahme dar.
2.3 Sollte die Auftragsbestätigung Schreib- oder Druckfehler enthalten oder sollten der Preisfestlegung des Verkäufers
technisch bedingte Übertragungsfehler zu Grunde liegen, ist der Verkäufer zur Anfechtung berechtigt, wobei er seinen
Irrtum beweisen muss. Bereits erfolgte Zahlungen werden unverzüglich erstattet.
§ 3 Preise, Zahlungsbedingungen

3.1 Alle Preise sind, wenn nicht anders angegeben, in Euro angegeben und verstehen sich inklusive Umsatzsteuer.
Versandkosten werden dem Kunden gesondert in Rechnung gestellt.

3.2 Lieferungen erfolgen grundsätzlich nur gegen Vorkasse. Falls ausnahmsweise aufgrund einer besonderen Vereinbarung
die Lieferung auf Rechnung vereinbart wurde, sind Zahlungen innerhalb von vierzehn Tagen nach Rechnungslegung frei
Zahlstelle des Verkäufers zu leisten. Zahlungsfristen gelten als eingehalten, wenn der Verkäufer innerhalb der Frist über den Betrag verfügen kann.
Ein Skonto-Abzug ist unzulässig.

3.3 Die Bezahlung durch das Versenden von Schecks oder Bargeld ist nicht möglich. Der Verkäufer haftet insbesondere nicht
für den Verlust auf dem Versendungswege.

3.4 Ein Zurückbehaltungsrecht des Kunden ist ausgeschlossen, soweit es auf einem anderen Vertragsverhältnis beruht.
Ausgeschlossen ist auch die Aufrechnung des Kunden mit bestrittenen oder nicht rechtskräftig festgestellten Forderungen.

§ 4 Eigentumsvorbehalt

Die Ware verbleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises im Eigentum des Verkäufers.

§ 5 Gefahrübergang

5.1 Sofern der Kunde kein Verbraucher i.S.v. § 13 BGB ist, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen
Verschlechterung der Kaufsache auf den Käufer über, sobald der Verkäufer die Sache ordnungsgemäß verpackt und
frankiert dem Spediteur oder dem Frachtführer ausgeliefert hat.

5.2 Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt,
der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

§ 6 Teillieferungen

Teillieferungen sind, soweit dem Kunden zumutbar, zulässig. Weitere Kosten entstehen für den Kunden dabei nicht.

§ 7 Gewährleistung

7.1 Angaben des Herstellers in Anleitungen, Produktbeschreibungen oder Reklamematerialien sind ausdrücklich keine
Garantieversprechen (§ 443 BGB) des Verkäufers selbst. Der Verkäufer macht sich diese Angaben ausdrücklich nicht zu
eigen. Aus möglichen Garantieversprechen des Herstellers kann nur dieser selbst in Anspruch genommen werden.
Die Gewährleistungsrechte des Kunden gegenüber dem Verkäufer bei Mangelhaftigkeit der Ware werden dadurch aber nicht berührt.

7.2 Der Verkäufer leistet bei Mängeln zunächst Gewähr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung. 

7.3 Schlägt die Nachbesserung fehl, oder erfolgt sie nicht innerhalb einer angemessenen, dem Verkäufer gesetzten Frist,
ist der Kunde berechtigt, Rückgängigmachung des Vertrages, oder - im nichtkaufmännischen Verkehr - Herabsetzung der
Vergütung zu verlangen. Dasselbe gilt, wenn der Verkäufer die Nacherfüllung (sowohl Ersatzlieferung als auch
Nachbesserung/Neuherstellung) ernsthaft und endgültig verweigert oder diese Nacherfüllung dem Kunden unzumutbar
ist. Bei der Fristsetzung sind die Lieferzeiten des Vorlieferanten zu berücksichtigen.

7.4 Die Abtretung der vorbezeichneten Ansprüche ist unzulässig.

7.5 Bei einem nur unerheblichen Mangel ist der Rücktritt ausgeschlossen. Der Kunde hat bei einem nur unerheblichen
Mangel, unbeschadet seiner Gewährleistungsrechte, darüber hinaus nicht das Recht, die Annahme der Leistung zu
verweigern.

§ 8 Schadensersatz
v 8.1 Der Verkäufer haftet auf Schadensersatz für den Fall der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit für
vorsätzliche oder fahrlässige Herbeiführung eines Schadens von ihm, seinem gesetzlichen Vertreter oder
Erfüllungsgehilfen.

8.2 Für sonstige Schäden wird auf Schadensersatz gehaftet, soweit die Schäden auf einer vorsätzlichen oder grob
fahrlässigen Pflichtverletzung des Verkäufers, seines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen beruhen.

8.3 In allen übrigen Fällen ist die Geltendmachung eines Schadensersatzanspruchs – auch im Falle einer unerlaubten
Handlung (§§ 823 ff BGB)- vorbehaltlich nachfolgender Ausnahmen grundsätzlich ausgeschlossen:

1. im Falle eines Sachmangels, sofern der Verkäufer einen Mangel arglistig verschwiegen
oder eine schriftlich vereinbarte Garantie für die Beschaffenheit der Sache übernommen hat;

2. im Falle der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten für vertragstypisch vorhersehbare Schäden,
sowie bei Schadensersatzansprüchen nach dem Produkthaftungsgesetz.

§ 9 Verjährung von Gewährleistungs- und Schadensersatzansprüchen

9.1 Bei Kaufverträgen verjähren die Gewährleistungs- und Schadensersatzansprüche immer ein Jahr nach Ablieferung der Ware.

9.2 § 9.1 findet keine Anwendung,

1. sofern der Kunde ein Verbraucher i.S.v. § 13 BGB ist, im Gewährleistungsfalle für seine Ansprüche
auf Nacherfüllung, Rücktritt oder Minderung, sofern es sich bei der gekauften Sache um Neuware
handelt,
2. wenn der Verkäufer einen Mangel arglistig verschwiegen hat,
3. für Ansprüche des Kunden wegen der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, die auf einer
vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung des Unternehmers, seines gesetzlichen Vertreters
oder Erfüllungsgehilfen beruhen,
4. für Ansprüche des Kunden wegen sonstiger Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrläs-
sigen Pflichtverletzung des Unternehmers, seines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen
beruhen oder
5. für Ansprüche des Kunden aus dem Produkthaftungsgesetz.

§ 10 Unwirksamkeit einzelner Vertragsteile

Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages zwischen dem Verkäufer und dem Kunden einschließlich dieser allgemeinen
Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, oder sollte sich hierin eine Lücke befinden,
so wird hierdurch die Gültigkeit des übrigen Vertrages bzw. der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

§ 11 Gerichtsstand, anzuwendendes Recht

11.1 Aachen ist ausschließlicher Gerichtsstand, wenn der Kunde im Zeitpunkt der Einleitung eines gerichtlichen Verfahrens
keinen allgemeinen Gerichtsstand in der Bundesrepublik Deutschland hat. Der Verkäufer ist jedoch berechtigt,
jedes gesetzlich zuständige Gericht anzurufen.

11.2 Der Vertrag unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.

§ 12 Verpackungsverordnung und Entsorgung von Versandverpackungen

Unser Unternehmen hat sich zur Erfüllung unserer Verpflichtung zur Beteiligung an der flächendeckenden und
haushaltsnahen Erfassung, Sortierung und Verwertung von Verkaufsverpackungen dem bundesweit tätigen
Rücknahmesystem der Landbell AG, Mainz, angeschlossen. Weitere Informationen finden Sie unter www.landbell.de.
Häufige Fragen

§ 13 Verbraucherstreitbeilegung 

Online­Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR­VO: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online­Streitbeilegung (OS) bereit,
die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr finden.
Die Firma TWV­GRUND ist nicht bereit und nicht verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen. 

§ 14 Vertragssprache, Vetragstextspeicherung 

14.1 Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch.

14.2 Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per E­Mail zu.
Die AGB können Sie jederzeit auch hier auf dieser Seite einsehen.
Ihre vergangenen Bestellungen können Sie in unserem Kunden­Login einsehen. 

Wie funktioniert das Warenkorbsystem

Produkte können Sie unverbindlich durch das Anklicken des Buttons [In den Warenkorb] vormerken. Ihren Warenkorb können
Sie jederzeit durch das Anklicken des Buttons [Warenkorb] ansehen und Produkte ggf. durch Anklicken des Buttons [löschen]
wieder aus dem Warenkorb entfernen. Wenn Sie die Produkte im Warenkorb kaufen wollen, klicken Sie den Button [Kasse].

Muss ich mich registrieren?

Nach der Auswahl der Produkte werden Sie gebeten, Ihre Daten einzugeben. Die Pflichtangaben sind mit einem *
gekennzeichnet. Sie können optional ein Kundenkonto eröffnen und bei künftigen Bestellungen nach Eingabe von
Benutzernamen und Passwort bestellen, ohne Ihre Adressdaten erneut eingeben zu müssen.

Wann wird meine Bestellung verbindlich?

Auf der Bestellseite können Sie Ihre Eingaben nochmals überprüfen. Durch Anklicken des Buttons [kaufen] schließen Sie den
Bestellvorgang ab. Der Vorgang lässt sich jederzeit durch Schließen des Browser-Fensters abbrechen.
Auf den einzelnen Seiten erhalten Sie weitere Informationen, z.B. zu Korrekturmöglichkeiten.

Wird der Vertragstext gespeichert?

Wir speichern den Vertragstext. Die Bestelldaten und die AGB werden Ihnen per E-Mail zugesendet. Ihre vergangenen
Bestellungen können Sie auch in unserem Kunden Login-Bereich einsehen, sofern Sie ein Kundenkonto eröffnet haben.
Die AGB können Sie [hier] einsehen, ausdrucken und speichern.

Zollkosten

Bei Lieferungen in nicht EU-Länder und das außereuropäische Ausland fallen zusätzliche Zölle und Gebühren an.
Wir haben keinen Einfluss auf diese Gebühren und können die Höhe auch nicht vorhersagen.
Die Zollbestimmungen variieren von Land zu Land beträchtlich.
Wenn Sie nähere Informationen darüber wünschen, setzen Sie sich am besten mit Ihrem örtlichen Zollamt in Verbindung.
Bitte beachten Sie, dass Sie als Importeur die jeweiligen Landesvorschriften einzuhalten haben.

Weitere Informationen finden Sie beispielsweise
unter "http://ec.europa.eu/taxation_customs/index_de.htm"

AGB als PDF herunterladen